Regen, Regen, Regen

Was für ein Wetter. Sind in Bayern angekommen, genau gesagt im Spessart in Lohr am Main.

 

Montagnachmittag hatten wir – nachdem es vorher die ganze Zeit  geregnet hat – ja noch ein paar Sonnenstrahlen. Bei bester Laune sind wir in Lohr angekommen. Haben erst einmal Pause gemacht in der gemütlichen bayerischen Fußgängerzone in der Altstadt.

 

Danach sind wir in eine Jugendherberge.  Haben für uns beide ein Zimmer mit 3 Etagenbetten. Das reicht, um unsere nassen Regensachen, die wir unterwegs in einem EDEKA-Markt in Frammersbach (der erste Ort in Bayern) ausgezogen haben, im Zimmer zum Trocknen zu verteilen.

 

     

 

Da das Regenradar für den nächsten Tag auch Dauerregen angezeigt hat, haben wir gleich für 2 Nächte in der DJH gebucht.  Die DJH ist sehr einfach, mit Toilette und Dusche auf dem Flur. Schwierig war es mit der Internetverbindung.  Es gab zwar einen DJH-Hotspot, der allerdings nicht in den Zimmern funktionierte – aus jugendschutzrechtlichen Bestimmungen. Also mussten wir immer auf den Flur oder in den Eingangsbereich gehen, um unser Smartphone oder Tablet zu bedienen.

Am Dienstag dann Regen, Regen, Regen. Wir haben uns nach einem Fitness-Studio mit Saunabereich erkundigt. Nach einem langen Fussmarsch von 2 km – im Regen – sind wir dort angekommen und haben einem entspannten Nachmittag verbracht.

Nach einem leckeren Essen in der Altstadt sind wir immer im Dauerregen wieder zur DJH. Unterwegs – auf der Suche nach dem Fitness-Studio – sind wir an einem Bahnhof vorbeigekommen.

Wir haben kurz überlegt und eine Entscheidung getroffen. Falls es morgen, also Mittwoch, immer noch Dauerregen geben sollte, fahren wir mit dem Zug nach Würzburg. Das sind zirka 30 km. Und wir haben einen Riesenberg gespart.   …..und Regen?  😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.